adminNeues erschmecken

Apfelessig aus dem Eichenfass
noch keine Bewertungen


Lugendorf 7
4284 Tragwein

Die Essigmacherinnen

2015 wurde erstmals Most der Marke "Selektion Mühlviertel" abgefüllt, ein Cuvée vom Köglerhof - Klaus Bauernfeind, Bioobstbau Peterseil - Stephan Peterseil und Pankrazhofer ? Norbert Eder. 3 Betriebe ? 3 Mostmacher ? 1 gemeinsames Produkt. Die Zusammenarbeit bei der Produktion, die normalerweise jeder alleine macht, war eine tolle Erfahrung. Bei einem der abendlichen Treffen der 3 Betriebe haben die Frauen festgestellt, dass sie einen gemeinsamen Wunsch haben ? die Essigproduktion. Aufgrund der Essigbakterien wollten die 3 Mostmacher keine Essigproduktion in den eigenen Betrieben, daher musste eine andere Lösung gefunden werden. So kam Birgit Stutz ? Freundin von Florian Prückl der Brennerei Dambachler ? mit ins Spiel. Die Bauernfeinds vom Köglerhof unterstützen dieses Projekt, sind aber aufgrund begrenzter Produktionskapazitäten in der Herstellung nicht dabei. Somit sind die Essigmacherinnen wieder 3 Betriebe: Barbara Peterseil, Obstbau Peterseil, Luftenberg Birgit Stutz, Brennerei Dambachler, Gutau Eva Eder, Schaumosterei Pankrazhofer, Tragwein Diese 3 Essigmacherinnen haben sich unter der Marke ?Selektion Mühlviertel? der alten Kunst der Essigherstellung verschrieben. Vollreife Bio-Obstsorten aus dem Mühlviertel bilden die Essenz ihrer fruchtigen Essig-Spezialitäten. In den Kellereien der beiden Betriebe Pankrazhofer und Peterseil reift die Grundlage für den hochwertigen Essig heran: bester Apfel- und Birnenmost. Seit Generationen entlockt man im Mühlviertel dem Streuobst sein Bestes mit der Presse. Erlesenes Bio-Obst wird schonend verarbeitet und vergoren. In der Mühlviertler Essigmanufaktur Dambachler wird der Most zu feinem Essig umgewandelt und schließlich in den Mostbetrieben weiter veredelt. Das machen die Essigmacherinnen mit viel Liebe und G´spür. Sie cuvetieren die einzelnen Chargen, entscheiden wie lange der Essig im Eichenfass reift und verfeinern den Essig mit Honig. Durch die Verwendung von ausschließlich hochwertigsten Rohstoffen und ausreichend Zeit zum Reifen entsteht ein erstklassiger Essig. Diese Qualität schlägt sich in einer beeindruckenden Aromenvielfalt nieder. Besonders der fruchtige Geschmack der Bio-Obstsorten bleibt in Erinnerung. Guter Essig ist ein Gärungs- und Oxidationsprodukt aus einer alkoholischen oder zuckerhaltigen Flüssigkeit. Minderwertige Essige werden durch Verdünnen von Essigsäure oder durch die Umwandlung von Industriealkohol landwirtschaftlichen Ursprungs hergestellt. Für unseren Gaumen ist dieser Billigessig nur sauer und bietet keine zusätzlichen Aromen. Für die Gewinnung der Fruchtessige von den Essigmacherinnen wird der Saft aus der frischen Frucht verwendet. Diese Essige bringen den Geschmack, den Duft, das Aroma und die Farbe der Früchte in den fertigen Essig mit. Aufgrund ihrer schonenden und ursprünglichen Produktion sind sie für den menschlichen Körper besonders wertvoll und zusätzlich ein Geschmackserlebnis.


Apfelessig aus dem Eichenfass

Sechs Monate im Eichenfass gelagert- sechs Monate Zeit für unseren Apfelessig um die ideale Harmonie zwischen den dominanten Apfelaromen und den fein filigranen Holznoten zu schaffen. Dieses Zusammenspiel aus Apfel und Barriquefass zeichnet die feine fruchtige Aromatik dieses Essigs aus. Nur vollreife Mühlviertler Äpfel werden zu Most vergoren und anschließend zu Essig umgewandelt. Der leichte Restzucker des Apfelmostes bringt die süßlichen Noten in diesen Essig ein. Am Gaumen sehr reif und ausgewogen, die Holznoten unterstreichen den gehaltvollen Charakter. Der feingliedrige Charakter des Apfels macht ihn zum perfekten Essig für die Salatherstellung.



ZUM ONLINESHOP